COLLIN

Bioartifizieller Organersatz von Knorpel und Glaskörper unter Verwendung autologer Zellen und Kollagenmatrices aus marinen Ressourcen

Projektbeschreibung

Seit Oktober 2004 erforschte CRM die Verwendbarkeit von Kollagen aus marinen Invertebraten in der Orthopädie.

Gesamtziel war die Herstellung von bioartifiziellem Gewebeersatz von Knorpel und Glaskörper unter Verwendung autologer Chondrozyten und Hyalozytenkollagen und einer kollagenen Matrix aus mariner Quelle. Das entwickelte Verfahren sollte industriellen und medizinischen Standards genügen.

Es sollte ein patientenspezifisches Therapieprinzip im Bereich des Knorpel- und Glaskörperersatzes mit einer Matrix entstehen, welches eine bestmögliche Erhaltung des Differenzierungsgrades für diese Gewebe garantiert.


Aufgabe von CRM

Aufgabe Kooperationspartner

Der universitäre Partner übernahm:

Die oceanBASIS GmbH (ehem. O'Well) übernahm: